Suche Menü

Orale Enzympräparationen

Folgende orale Enzympräparationen sind kommerziell erhältlich. Die Inhaltsstoffe sind den Packungsbeilagen der Hersteller entnommen. Eine Garantie für die Richtigkeit und die Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. Angaben ohne Gewähr.

Equizym MCA®

  • Bromelainkonzentrat (aus Ananas) = Bromelain 400 mg
  • Linsen Extrakt, lektinhaltig = 20 mg
  • Natrium selenit (Na2SO3) = Se (IV) 300 µg
  • Papainkonzentrat (aus Papaya) = Papain 400 mg

 

BROMELAIN POS®

  • 56,25 — 95 mg Bromelain

 

 

 

Wobenzym Plus®

  • Bromelain 67,5-76,5 mg
  • Trypsin 32-48 mg
  • Rutosid Trihydrat 100 mg

 

KaRazym®

  • Bromelain 90 mg
  • Papain 120 mg
  • Pankreatin 25 mg (enthält Trypsin, Chymotrypsin, Lipase und Amylase)
  • Rutin 50 mg
  • Repairzym+SP
  • Serratiopeptidase (80.000 SPU)
  • Bromelain (1.200 GDU)
  • Protease Mischung (130.000 HUT)
  • Amylase Mischung (8.000 DU)
  • Catalase (100 Baker)
  • Papain (3.000.000 PU)
  • Lipase Mischung (690 FCCFIP)

Proteozym N®

  • Bromelain 45 mg
  • Zink 1,125 mg

Wobe Mugos®

  • Papain 5 – 8 FIP-E/mg entsprechend 270 FIP-Einheiten
  • Chymotrypsin 6 – 9µkat/mg     entsprechend 200µkat
  • Trypsin 0,5 – 0,725µkat/mg        entsprechend 29 µkat

Wobe-Mucos®

  • Papain 90 mg
  • Trypsin 48 mg
  • Chymotrypsin 40 mg
  • Selen als Natriumselenit 8 µg

Unterstützt werden die Enzyme durch den pflanzlichen Wirkstoff Rutosid (Flavonoid), der abschwellend und durchblutungsfördernd wirkt.

 

Enzym-Wied® N

  • Bromelain 45 mg
  • Papain 10 mg
  • Lipase 15 mg
  • Amylase 15 mg
  • ficinhaltiger Feigenextrakt 61 mg
  • Traubenkernextrakt 21,5 mg
  • Baumtomatenextrakt 7 mg
  • Zink 1,125 mg

 

Regazym Plus®

  • Enzymgemisch aus Aspergillus oryzae 101 mg
  • Magnesiumhydrogenphosphat 53,5mg (entspricht 7,5 mg Magnesium)
  • Ananasfruchtpulver 50 mg
  • Papayafruchtpulver 50 mg
  • Feigenfruchtpulver 20 mg
  • Kiwifruchtpulver 20 mg
  • Kaliumcitrat 10 mg
  • Spirulinaalgenkonzentrat 5 mg

 

Für detailliertere Informationen zur Misteltherapie lesen sie bitte hier weiter